Invento 1K Primer

 Die 3 Fehler die Sie mit dem Invento 1K Primer vermeiden sollten!

1. Teil: Vorreinigung

Zusammenfassung:

Invento 1K Primer haftet mit Gt0 – Gt1 auf allen im Karosseriebereichen vorkommenden Oberflächen. Sollte trotzdem ein Fall auftreten, wo die Haftung der Grundierung auf der Oberfläche nicht gegeben ist, so könnte eine mögliche Fehlerquelle in der nicht gründlich genug erfolgten Vorreinigung liegen.

Invento 1K Primer haftet auch ohne vorheriges Anschleifen auf einem Neuteil!
Unsere Empfehlung: Das Neuteil trotzdem vorher mit der Matte anschleifen, weil der dabei entstehende Schleifstaub den Anwender zwingt, gründlicher zu reinigen.

NIEMALS mit Nitro reinigen…! Nitro ist rückfettend und hinterlässt auf der Oberfläche einen Film, der auch durch Schleifen oder mittels Silikonentferner kaum entfernt werden kann. Nachfolgende 1K oder 2K Grundierungen haben somit extreme Schwierigkeiten, eine optimale Haftung (langfristig) aufzubauen.

 

2. Teil: Oxydschicht – grundieren von Aluminium und verzinkten Blechen

 

Zusammenfassung:

Nach dem Schleifen von Aluminium, aber auch verzinkten Blechen, entsteht durch Sauerstoff eine Oxydschicht. Dieser unsichtbare Film befindet sich zwischen der nachfolgenden Grundierung und der Oberfläche. Je länger diese Oberflächen offen stehen, um so stärker kann sich die Oxydschicht ausbilden und eine Art Trennschicht entsteht.

Nachfolgende Grundierungen, auch 2K Produkte, haben jetzt Schwierigkeiten, eine optimale Haftung aufzubauen. Schlußendlich würde es dazu führen, dass der gesamte Lackaufbau sich wie ein Klebeband von der Oberfläche entfernen ließe. Ein eindeutiges Zeichen dafür, dass hier eine Oxydschicht im Spiel war.

Die einzige Grundierung die sich trotz Oxydschicht in die Oberfläche „reinbeißt“, wäre ein Säureprimer /Washprimer. Nur kehrt sich dieser Vorteil, durch die nur mit Aufwand betriebene Möglichkeit, die Säuregrundierungen mit Spachtel oder Wasserbasislack zu überarbeiten, schnell wieder ins Gegenteil um.

Grundieren mit dem Invento 1K Primer – so gehen Sie vor:

1. Gründlich reinigen – am besten mit Blue Clean
2. Gut schleifen
3. nach dem Schleifen innerhalb einer Stunde grundieren – sollte eine längere zeitliche Unterbrechung stattfinden, unbedingt vor dem grundieren nochmals Zwischenschleifen.