Invento Rostoxyd Epoxy: Neuste Rostschutztechnologie verkürzt Trocknung und befeuert Durchsatz!

>> Sie kommen mit einem anderen Rostumwandler auch ans Ziel. Nur mit unserem sind Sie schneller dort <<

Hauptanwendungen: Porenrost entfernen vor dem Lackieren, Ausspritzen von Hohlräumen, Behandlung auf unterer Fahrzeugseite wie rostige Achsträger, Federn, Unterboden

Trocknungszeit bedeutet Stillstand. Diese Zeiten sind zwar notwendig, jedoch wird in dieser Zeit kein Arbeitswert geschaffen. Die Lösung daher lautet, mehr Arbeitswert schaffen durch bessere Rostschutztechnologie. Das bedeutet für Sie: Kürzere Trocknungszeit und schnelleres Weiterarbeiten.

INVENTO ROSTOXYD EPOXY: Wir haben für Sie diesen Rostumwandler auf die Schnelllebigkeit in der PKW Schadensreparatur angepasst, gerade um Rost vor dem Lackieren zu entfernen. Anstatt der üblichen Wartezeiten von 15-20 Stunden, können Sie mit diesem Produkt bereits nach 60 Minuten weiter arbeiten.

 

 Der schnelle Rostumwandler

Rostbehandlung vor dem Lackieren? Das bedeutet meist, Trocknungszeiten über Nacht. Nicht so bei Invento Rostoxyd Epoxy. Wir haben diesen Rostumwandler speziell für das Entfernen der Rostporen vor dem Grundieren konzipiert. Hauptanwendung: Rostporen neutralisieren vor dem Grundieren.

Warum benötigen andere Rostumwandler Trocknungszeiten über Nacht?

Die meisten Rostumwandler auf dem Markt sind nicht für die Anwendungen in der PKW Schadensreparatur konzipiert. Hier handelt es sich vereinfacht ausgedrückt um eine 1 K Epoxy Grundierung, mit rostneutralisierenden chemischen Inhaltsstoffen.  Damit diese Rost durchdringen und neutralisieren können, muss eine hohe Schichtstärke aufgetragen werden, pro Schicht mindestens 2-3 Stunden Ablüftzeit dazwischen und das mal drei! Das wiederum bedeutet: Lange Trocknungszeit und Behinderungen für den nachfolgenden Lackaufbau. Wenn Zeit keine Rolle spielt, dann ist das alles kein Problem. Doch wer hat heutzutage schon Zeit zu verschenken?

 

Gemacht für den Lackaufbau

Im folgenden Video erfahren Sie, wie Sie Rostporen innerhalb nur 1 Stunde im Blech neutralisieren. 

 

Anwendung für den Lackaufbau
Rostporen neutralisieren vor dem Grundieren

Das Problem: Der Spengler möchte Grundieren, doch im Blech befinden sich noch Rostporen. Jetzt stellt sich für ihn die Frage, wie diese Poren weckzubekommen sind. In den meisten Fällen greift der Anwender zu einem Rostumwandler. Doch dabei entstehen 2 Probleme: Zum einen müssen Sie damit mehrere Schichten spritzen und zweitens die Trocknungszeit beträgt unzählige Stunden. Selbst dann können die meisten Rostumwandler nicht so einfach überlackiert werden.

>> Mit Invento Rostoxyd Epoxy sparen Sie sich die stundenlangen Trocknungszeiten und können mit nur1 Schicht innerhalb 1 Stunde, Rostporen im Blech entfernen.

 

So wenden Sie Rostoxyd Epoxy für den Lackaufbau an:

 

1. Vorhandenen Rost so gut wie möglich wegschleifen

 

 

 

 

2. Nur 1 Schicht sprühen – maßvoll nicht übertrieben viel.

 

Das Produkte dringt porentief ein und beseitigt (durchdringt und neutralisiert) wirkungsstark vorhandene Rostansätze. Eine zweite und dritte Schicht ist in dieser Situation für den Lackaufbau nicht notwendig! Das Blech verfärbt sich violett/schwarz.

Ablüftzeit: 1 Stunden lufttrocknen lassen.
Wichtig: Keine IR/UV Lampe verwenden, kein Einbrennen!

Bei einer Raumtemperatur von 20°C ist der Umwandlungsprozess bereits nach 1 Stunde abgeschlossen. Liegt die Raumtemperatur deutlich unter 20°C, dann ist empfohlen, bis auf max. 2 Stunden auszuweiten.

 

 

 

3. Umgewandelte Schicht bis aufs blanke Blech wegschleifen. Das Produkte hat seine Wirkung getan und wird nur in den Poren benötigt. Der Langzeit-Korrosionsschutz wird nachfolgend mit dem Invento 1K Primer erreicht.

 

 

 

4. Jetzt Grundieren mit dem Invento 1K Primer

 

 

 

Nach ca. 20 Minuten kann die Invento Grundierung überspachtelt werden.

 

 

 

_____________________________________________

Invento Rostoxyd Epoxy unterhalb der Radkästen und im Unterbodenbereich verwenden!

Die unteren Fahrzeugbereiche zeichnen sich dadurch aus, dass die Rostansätze meist deutlich fortgeschrittener und tiefer sind. Außerdem ist es für den Fachmann technisch schwierig, in diesen Bereiche den Rost gründlich zu entfernen, wie beispielsweise beim Lackaufbau. Daher kann hier eine Rostbehandlung nur mittels Schichtstärke erfolgen. Hier muss der Invento Rostoxyd Epoxy in 3 Schichten gespritzt werden.

Im Unterbodenbereich 3 Schichten sprühen im Abstand von 20 Minuten!

Zwei Faktoren machen hier den Unterschied: Die Ablüftzeit zischen den einzelnen Schichten beträgt 20 Minuten und nicht 2-3 Stunden, wie bei den meisten Produkten. Der andere Punkt ist die Trocknung.

Invento Rostoxyd Epoxy ist so eingestellt, dass die Trocknung von innen nach außen geht – er trocknet immer durch und lässt sich so sicher überarbeiten. Bei zahlreichen anderen Produkten verläuft der Trocknungsverlauf von außen nach innen – also die Oberfäche wird verschlossen und innen kann es noch nicht durchgehärtet sein.

 

Trocknungszeiten:

Staubtrocken………………………………………………15 Minuten
Abdunstzeit zwischen den Spritzgängen……………20 Minuten
Durchgehärtet……………………………………………..24 Stunden

 

Die umgewandelte Schicht mit einem Wachs versiegeln!

Oftmals ist es so, dass sich in der umgewandelten Schicht noch minimale Haarrisse befinden. Diese werden jetzt mit „Invento Flächenversieglungswachs“ aufgefüllt. Dadurch wird die Oberfläche noch kompakter verschlossen und widerstandsfähiger gegenüber äußere Einflüsse.
Invento Flächenversieglungswachs ist atmungsaktiv. Das bedeutet, Invento Rostoxyd Epoxy kann noch im nassen Zustand mit dem Wachs überarbeitet werden. Beide Schichten härten miteinander aus.

Beispiel Achsträger und Fahrzeugunterseite:

1 Schicht mit Invento Rostoxyd Epoxy sprühen,
nach 20 Minuten die zweite Schicht,
nach 20 Minuten die dritte Schicht,
ca. 2 Stunden ablüften lassen,
überarbeiten mit dem Invento Flächenversieglungswachs

 


Hier anrufen: +43 650 7331404

Zum Shop >> Invento Rostoxyd Epoxy